Sinnesentzug (1976)

Videoaufzeichnung, sch/w., 60 Minuten, Foto- und Polaroiddokumentation.

Ich lebe 72 Stunden in einem Raum ohne zu hören und zu sehen, davon 48 Stunden ohne zu sprechen und 24 Stunden in einer Zwangsjacke.

Dieses Video dokumentiert ein Experiment, bei dem sich Holtappels drei Tage lang in einem Raum aufhält und nach und nach seiner Basissinne entzogen wird. Am ersten Tag kann er nicht hören und sehen, am nächsten Tag kann er nicht hören, sehen und sprechen und am letzten Tag kann er nicht hören, sehen und sprechen und trägt auch eine Zwangsjacke. Die Dokumentation folgt Holtappels in seiner körperlichen Erfahrung der Situation; wir können sehen, wie er sich bewegt, wie er versucht, sich im Zimmer zurechtzufinden, auf ein Notizbuch schreibt, auf einem Stuhl sitzt, isst und schläft, gefüttert und ins Bett gelegt wird. Der Einsatz des eigenen Körpers als Mittel zur Beobachtung, Wahrnehmung und Selbstverwirklichung bestimmter Ereignisse und Situationen ist für Boegel und Holtappels in dieser Zeit von zentraler Bedeutung, da sie versuchen, die Kräfte hinter den physischen und emotionalen Ausdrucksformen menschlicher Gefühle und Verhaltensweisen zu erforschen und zu erfahren.

zurück